Gemeinsam mit den SchülerInnen wurde erarbeitet, wo wir überall Energie einsetzen, woraus die Energie erzeugt wird, welche Konsequenzen unser derzeit verschwenderischer Umgang mit Energie für die Umwelt und das Klima hat und wie einfach Energie gespart werden kann.

In allen Schulen wurde Plakate mit Energiespartipps gestaltet und die SchülerInnen führten als Energie-Detektive auch einen Energie-Check im Schulgebäude durch.

In den meisten Schulen hatten die SchülerInnen auch die Gelegenheit, ein Elektroauto zu besichtigen, mit dem die beiden Workshop-Leiterinnen angereist waren. Elektroautos sind leise, erzeugen keine Abgase und sie können mit Strom aus erneuerbarer Energie aus der Region betrieben werden anstatt mit klimaschädlichen fossilen Treibstoffen aus fernen Ländern.

Einen ausführlicheren Bericht und Fotos zu den Workshops finden Sie ab 28.11.2014 im Archiv des Energie-Newsletters der KEM-Region Schilcherland (Ausgabe 24/2014).

Energie-Workshops in der KEM-Region Schilcherland
Markiert in:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen