Klimawandelanpassung in Gemeinden und Regionen

Klimawandelanpassungsanalyse

Die Auswirkungen des Klimawandels sind bereits deutlich zu spüren: Hitze, Trockenheit und Starkregenereignisse prägen nicht mehr nur unsere Sommer. Neben der Landwirtschaft (Ernteausfälle, Bodenabtrag, Auswirkungen auf die bisher üblichen Kulturen …) sind auch die Siedlungsgebiete von den Effekten betroffen (Bildung

Der ERDREICH-Bodenschutzpreis 2023 in der Kategorie „Flächensparen“ geht an …

ERDREICH-Preisverleihung

die KLAR Südliches Weinviertel! Mit dem „ERDREICH“-Bodenschutzpreis würdigt das Klimaschutzministerium (BMK) Vorzeigeprojekte privater, kommunaler und betrieblicher Initiativen, die sich besonders für Bodenschutz einsetzen. Die Jury war beeindruckt, dass 13 (!) Gemeinden im „POSITIONSPAPIER LEERSTAND UND BAULANDMOBILISIERUNG“ ihre *gemeinsame, unverrückbare Position*

POSITIONSPAPIER LEERSTAND UND BAULANDMOBILISIERUNG – In der Kleinregion Südliches Weinviertel tut sich was in Sachen Leerstandsaktivierung und Baulandmobilisierung

POSITIONSPAPIER LEERSTAND UND BAULANDMOBILISIERUNG – In der Kleinregion Südliches Weinviertel tut sich was in Sachen Leerstandsaktivierung und Baulandmobilisierung

DIin Martina Scherz von im-plan-tat unterstützt gemeinsam mit DIin Susanne Staller von tilia die 13 Gemeinden der Kleinregion Südliches Weinviertel bei der Ausarbeitung eines „Positionspapiers“ zur heute so wichtigen Thematik Baulandmobilisierung und Leerstandsaktivierung. Die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister, sowie die Mitarbeiterinnen

EXKURSION BAUKULTUR VORARLBERG – Unterwegs mit den Welterbegemeinden Wachau

EXKURSION BAUKULTUR VORARLBERG – Unterwegs mit den Welterbegemeinden Wachau

Gemeinsam mit den Bürgermeister*innen der Welterbegemeinden Wachau, der Welterbemanagerin Ingeborg Hödl, MA, den Bauamtsmitarbeiterinnen, Vertreter*innen des Welterbe- und LEADER-Managements Wachau und weiteren Interessierten begab sich Martina Scherz, die die Ortsplanung der Stadtgemeinde Dürnstein seit 2004 betreut, auf Exkursion in den

Mit Unterstützung von im-plan-tat zur erfolgreichen Kleinregionalen Strategie

Mit Unterstützung von im-plan-tat zur erfolgreichen Kleinregionalen Strategie

Die Kleinregionalen Strategiepläne der Kleinregion Pielachtal und der Kleinregion Südliches Weinviertel wurden nach Einreichung bei der Abteilung Raumordnung und Regionalpolitik gemeinsam mit dem Strategieplan der Kleinreigon Pöchlarn-Nibelungengau von einer Jury als die drei besten Strategien ausgewählt (vgl. RaumDialog Nr. 1