Die Auswirkungen des Klimawandels sind bereits deutlich zu spüren: Hitze, Trockenheit und Starkregenereignisse prägen nicht mehr nur unsere Sommer. Neben der Landwirtschaft (Ernteausfälle, Bodenabtrag, Auswirkungen auf die bisher üblichen Kulturen …) sind auch die Siedlungsgebiete von den Effekten betroffen (Bildung von Hitzeinseln, fehlende Abkühlung in der Nacht, lokale Überschwemmungen bei Starkregenereignissen, …). Einige Gemeinden und Regionen möchten daher die Raumentwicklung auf diese Gegebenheiten anpassen und so steuern, dass eine weitere Verschlechterung gebremst wird und die Lebensqualität gehoben wird.

Gerne stelle ich ihnen zielführende Schritte zur Analyse der aktuellen Betroffenheit der Siedlungsräume von Klimaveränderungen und mögliche Maßnahmen zur Klimawandelanpassung und Stärkung der Resilienz in Gemeinden und Regionen vor.

Kontakt: DIin Martina Scherz | 0676 750 90 20 | scherz@im-plan-tat.at

Klimawandelanpassungsanalyse

Klimawandelanpassung in Gemeinden und Regionen