Klimawandelanpassung in Gemeinden und Regionen

Klimawandelanpassungsanalyse

Die Auswirkungen des Klimawandels sind bereits deutlich zu spüren: Hitze, Trockenheit und Starkregenereignisse prägen nicht mehr nur unsere Sommer. Neben der Landwirtschaft (Ernteausfälle, Bodenabtrag, Auswirkungen auf die bisher üblichen Kulturen …) sind auch die Siedlungsgebiete von den Effekten betroffen (Bildung

Der ERDREICH-Bodenschutzpreis 2023 in der Kategorie „Flächensparen“ geht an …

ERDREICH-Preisverleihung

die KLAR Südliches Weinviertel! Mit dem „ERDREICH“-Bodenschutzpreis würdigt das Klimaschutzministerium (BMK) Vorzeigeprojekte privater, kommunaler und betrieblicher Initiativen, die sich besonders für Bodenschutz einsetzen. Die Jury war beeindruckt, dass 13 (!) Gemeinden im „POSITIONSPAPIER LEERSTAND UND BAULANDMOBILISIERUNG“ ihre *gemeinsame, unverrückbare Position*

NACHHALTIGE RAUMPLANUNG – Vortrag von Martina Scherz an der Universität für Weiterbildung

NACHHALTIGE RAUMPLANUNG – Vortrag von Martina Scherz an der Universität für Weiterbildung

DIin Martina Scherz wurde von der Lehrgangsleitung des postgradualen Lehrgangs „Sanierung und Revitalisierung“ an der Donau-Universität Krems/Universität für Weiterbildung Krems (UWK) eingeladen, im Zuge der Umsetzung des Moduls „Städteplanung und Infrastruktur“ zum Thema „Nachhaltige Raumplanung“  vorzutragen. Ziel des externen Fachinputs

DIE HITZE IST WIEDER DA – Rückschau auf das Projekt „FIT 4 Climate Change“

DIE HITZE IST WIEDER DA – Rückschau auf das Projekt „FIT 4 Climate Change“

Die Betroffenheit von Dürre, Hitze, Niedrigwasser und Starkregenereignissen sowie Überschwemmungen stieg in den letzten Jahren deutlich an. Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel und damit zur Schadensprävention, sowie zur Erhaltung der Lebensqualität bekommen zunehmend einen höheren Stellenwert. DIin Martina Scherz

Zeitgeschichteweg Krems – Vermittlungskonzept für die Stadtgemeinde Krems erstellt

Zeitgeschichteweg Krems

Im Auftrag der Stadtgemeinde Krems haben DIin Martina Scherz (im-plan-tat | Projektkoordination, Vermittlung), Mag. Dr. Wolfgang Gasser (Institut für jüdische Geschichte Österreichs, Vermittlung) und Prof. Mag. Dr. Robert Streibel (Historiker, Beistellung seines mehr als zwei Jahrzehnte recherchierten historischen Materials) ein Konzept

„Teilen macht glücklich“ – E-Car-Sharing von fahrvergnügen.at erobert ländlichen Raum in NÖ

„Teilen macht glücklich“ – E-Car-Sharing von fahrvergnügen.at erobert ländlichen Raum in NÖ

Der bereits 2015 gegründete Mobilitätsverein „fahrvergnügen.at“ setzt die Ideen des Beraterteams von im-plan-tat in die Realität um und konzentriert sich dabei insbesondere auf den ländlichen bzw. kleinstädtischen Raum. Neben maßgeschneiderten Modellen für Gemeinden und Betriebe werden aktuell attraktive Mobilitätsangebote für