Ein Schritt in Richtung Nachhaltigkeit und erneuerbarer Energie? Am 30. September, um 09:00 Uhr beginnt der Verkauf für die Anteilsscheine am Sonnenkraftwerk Kirchberg an der Pielach!

Ein Schritt in Richtung Nachhaltigkeit und erneuerbarer Energie? Am 30. September, um 09:00 Uhr beginnt der Verkauf für die Anteilsscheine am Sonnenkraftwerk Kirchberg an der Pielach!

In den vergangenen Monaten standen wir der Marktgemeinde Kirchberg an der Pielach als Berater*innen zur Verfügung und durften sie beim Entwicklungsprozess begleiten. Dabei wurde eine Potentialanalyse für die gemeindeeigenen Dächer vorgenommen, das Projekt entwickelt, Angebote verglichen, die Förderabwickelung besprochen und

Klimaschulenprojekt Krems – Abschlussveranstaltung am 09.09.2022 in Krems an der Donau

Klimaschulenprojekt Krems – Abschlussveranstaltung am 09.09.2022 in Krems an der Donau

Am 09.09.2022 wurde in Krems an der Donau eine Informationsveranstaltung für ca. 150 Schüler*innen der Mary Ward Schule und der Neuen Mittelschule in Krems veranstaltet. Dabei standen folgende Themen im Fokus: Erneuerbare Energien Nachhaltige Mobilität Nachhaltige Ernährung und Abfall- und

Car2Flex – ein Forschungsprojekt im Bereich E-Mobilität, kontrollierter Lademöglichkeiten und der Einbindung von Elektrofahrzeugen ins Energiesystem

Car2Flex – ein Forschungsprojekt im Bereich E-Mobilität, kontrollierter Lademöglichkeiten und der Einbindung von Elektrofahrzeugen ins Energiesystem

Kontrolliertes Laden von E-Fahrzeugen und die Nutzung der Batteriespeicher auch für die Versorgung von Gebäuden kann viele Vorteile nicht nur für die Nutzer*innen, sondern auch für das Energiesystem insgesamt bedeuten. Ein großes gemeinsames Forschungsprojekt mehrerer Institutionen hat sich zum Ziel

Zeitgeschichteweg Krems – Vermittlungskonzept für die Stadtgemeinde Krems erstellt

Zeitgeschichteweg Krems

Im Auftrag der Stadtgemeinde Krems haben DIin Martina Scherz (im-plan-tat | Projektkoordination, Vermittlung), Mag. Dr. Wolfgang Gasser (Institut für jüdische Geschichte Österreichs, Vermittlung) und Prof. Mag. Dr. Robert Streibel (Historiker, Beistellung seines mehr als zwei Jahrzehnte recherchierten historischen Materials) ein Konzept

1. Platz beim städtebaulichen Wettbewerb Ortszentrum Michelhausen

Wettbewerbsbeitrag tilia / superblock / im-plan-tat

Eine Wallfahrtskirche, zwei Gasthäuser, ein Platz. In der Vergangenheit war der Hauptplatz von Michelhausen ein belebter Ort. Aktuell ist er hauptsächlich von privaten Wohnhäusern umgeben. Wichtige Frequenzbringer wie der Kindergarten, die Volksschule, die Feuerwehr, der Musikverein, das Gasthaus sind außerhalb des Ortszentrums von Michelhausen situiert. Um wieder einen starken, wahrnehmbaren Ortskern zu schaffen, ist es zukünftig notwendig, geschickt zu verdichten, zu bündeln, zu verknüpfen und Symbole des Ortskerns freizuspielen …

Gehsteigbreitenkarte

Gehsteigbreitenkarte

Wie kann klimafreundliche, aktive Mobilität wie das zu Fuß gehen gefördert werden? Unter anderem durch eine Infrastruktur, die an die Bedarfe der FußgängerInnen angepasst ist. Dazu gehören neben sicheren Querungshilfen, Verweilmöglichkeiten, abgeschrägten Gehsteigkanten auch entsprechend breite und barrierefreie Gehsteige. Ein ausgefeilter und bereits in der Praxis mehrfach eingesetzter Algorithmus von im-plan-tat ermöglicht die Berechnung der genauen Breite von Gehsteigen und Plätzen als Grundlage für die Optimierung des Fußwegenetzes.