Forschungsprojekt SEAMLESS: E-Carsharing an der Technischen Universität Wien!

Forschungsprojekt SEAMLESS: E-Carsharing an der Technischen Universität Wien!

Im Rahmen des Forschungsprojekts SEAMLESS (http://www.seamless-project.at/) wurden bereits Anfang Mai 2019 zwei E-Carsharing Fahrzeuge an der TU Wien vom Mobilitätsverein fahrvergnügen.at in Betrieb genommen. Die MitarbeiterInnen dreier Institute teilen sich ab sofort einen Nissan Leaf sowie einen Renault Zoe, hauptsächlich

Optimieren? Elektrifizieren! Sichern Sie sich jetzt Ihre geförderte Mobilitätsberatung und optimieren Sie Ihre betriebliche Mobilität!

Optimieren? Elektrifizieren! Sichern Sie sich jetzt Ihre geförderte Mobilitätsberatung und optimieren Sie Ihre betriebliche Mobilität!

Das Team von im-plan-tat konnte bereits eine Vielzahl an Betrieben, Gemeinden und Regionen im In- und Ausland bzgl. Elektromobilität und der damit verbundenen Ladeinfrastruktur erfolgreich beraten. Profitieren Sie von dieser Expertise und lassen Sie sich im Rahmen einer aktuellen Förderoffensive der Wirtschaftskammer Niederösterreich unterstützen!

Erfolgsfaktor Elektromobilität – Chancen für Regionen, Gemeinden und Betriebe

Erfolgsfaktor Elektromobilität – Chancen für Regionen, Gemeinden und Betriebe

Ob touristische Angebotserweiterungen für Urlaubsgäste, Kosteneinsparungen bei Unternehmensflotten oder aber ganz einfach die Freude an der emissionslosen Fortbewegung – die Elektromobilität bietet aktuell eine Vielzahl an Potentialen. Profitieren auch Sie von der Elektromobilität – wir unterstützen Sie gerne! Neben der

„Teilen macht glücklich“ – E-Car-Sharing von fahrvergnügen.at erobert ländlichen Raum in NÖ

„Teilen macht glücklich“ – E-Car-Sharing von fahrvergnügen.at erobert ländlichen Raum in NÖ

Der bereits 2015 gegründete Mobilitätsverein „fahrvergnügen.at“ setzt die Ideen des Beraterteams von im-plan-tat in die Realität um und konzentriert sich dabei insbesondere auf den ländlichen bzw. kleinstädtischen Raum. Neben maßgeschneiderten Modellen für Gemeinden und Betriebe werden aktuell attraktive Mobilitätsangebote für

Ladetechnik / Lademanagement als Erfolgsfaktor für die Elektromobilität

Ladetechnik / Lademanagement als Erfolgsfaktor für die Elektromobilität

Für den erfolgreichen Einsatz von Elektrofahrzeugen unerlässlich ist eine an den Bedarf und die technischen Voraussetzungen vor Ort angepasste Lademöglichkeit, die unter Umständen auch den Parallelbetrieb von mehreren Ladepunkten an einem Ort kostengünstig ermöglichen können muss. Das Team von im-plan-tat

1. Platz beim städtebaulichen Wettbewerb Ortszentrum Michelhausen

Wettbewerbsbeitrag tilia / superblock / im-plan-tat

Eine Wallfahrtskirche, zwei Gasthäuser, ein Platz. In der Vergangenheit war der Hauptplatz von Michelhausen ein belebter Ort. Aktuell ist er hauptsächlich von privaten Wohnhäusern umgeben. Wichtige Frequenzbringer wie der Kindergarten, die Volksschule, die Feuerwehr, der Musikverein, das Gasthaus sind außerhalb des Ortszentrums von Michelhausen situiert. Um wieder einen starken, wahrnehmbaren Ortskern zu schaffen, ist es zukünftig notwendig, geschickt zu verdichten, zu bündeln, zu verknüpfen und Symbole des Ortskerns freizuspielen …

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen